Bananenbrot-Muffins
Springe zu Rezept

Wer gerne Bananenbrot isst, wird diese kleinen Bananenbrot-Sundaes lieben. Die meisten von euch kennen Bananenbrot. Aber habt ihr schon einmal Bananenbrot-Sundaes probiert?!

Bananenbrot-Sundaes?!

Bananenbrot-Sundaes?! Was soll das sein?! Bei Sundaes handelt es sich schlichtweg um ein Eisdessert mit verschiedenen Toppings wie Früchten, Kuchenstücke, Sprinkles, Nüsse etc.

Die Kombination aus Vanilleeis und den Bananenbrot-Muffins ist einfach zu köstlich und verwandelt die kleinen Küchlein in Windeseile in ein köstliches Dessert.

Die ultimativen Bananenbrot-Muffins: Soft, Samtig und Saftig

Ich erfinde mit diesem Rezept das Rad zwar nicht neu, allerdings habe ich schon das eine oder andere Bananenbrot-Rezept ausprobiert, Zutaten durch andere ersetzt und an dem Rezept herumgetüftelt, bis ich zu meinem absoluten und für mich perfekten Resultat gekommen bin. Und das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.Meiner Meinung nach muss Bananenbrot super weich, super fluffig und super saftig sein. Und natürlich auch nach Banane schmecken. Und wenn ihr das auch so seht, dann seid ihr hier bei mir richtig: Für meine Bananenbrot-Muffins habe ich übrigens den normalen Zucker durch Ahornsirup und braunen Zucker ersetzt. Das gibt ein schönes, karamelliges Aroma. Außerdem habe ich einen Teil des Mehls weggelassen und stattdessen gemahlene Mandeln verwendet.

Ihr müsst natürlich keine Muffins backen, sondern könnt auch eine Kasten- oder runde Kuchenform verwenden. Ich persönlich präferiere aber die Muffins. Erstens ist die Backzeit kürzer. Zweitens bleiben sie länger frisch, da man keine Anschnittstelle wie bei einem großen Kuchen hat. Und drittens lassen sich die kleinen Bananenbrot-Muffins wunderbar und schon portioniert einfrieren!

Zutaten (ergibt circa 12 Muffins):

  • 115 g Butter, weich
  • 100 g brauner Zucker
  • 5 EL Ahornsirup
  • 2  Bio-Eier
  • 4 sehr reife Bananen, zerdrückt
  • 1 reife Banane, in Scheiben
  • 120 g Mehl, universal oder Vollkornmehl
  • 50 g gemahlene Walnüsse oder Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 12 TL Salz
  • 12 TL Vanille
  • Für den Bananenbrot-Sundae: Vanilleeis, gehackte Walnüsse, Honig oder Ahornsirup als Garnitur

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 160° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  2. Eier mit Zucker, Vanille und Ahornsirup mit einem Handmixer schaumig schlagen.
  3. Dann abwechselnd die zerdrückten Bananen und die weiche Butter portionsweise zu der Ei-Zucker-Mischung hinzufügen. Solange mixen bis die Bananen und Butter gleichmäßig verteilt sind.
  4. Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver und Salz löffelweise hinzufügen und mit dem Handmixer gut verrühren.
  5. Muffinformen mit etwas Butter oder Öl ausfetten.
  6. Den Teig in die Muffinformen füllen. Gebt nur soviel Teig in die Form, dass noch etwas Platz ist. Die Bananenbrot-Muffins gehen beim Backen auf.
  7. Die übrig gebliebene Banane in 12 Scheiben schneiden. Gebt je eine Bananenscheibe auf den Teig.
  8. Die Bananenbrot-Muffins für circa 15 bis 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis sie goldgelb sind. Tipp: Stäbchenprobe machen, um zu testen, ob die Muffins fertig gebacken sind.
  9. Für den Sundae: Wer möchte kann die Bananenbrot-Muffins mit Vanilleeis, gehackten Nüssen und Ahornsirup oder Honig garnieren.

PS: Bananenbrot ist ein perfekter Resteverwerter – insbesondere für zu reife Bananen.

Tipp: Einen Teil des Mehls durch hitzebeständiges Proteinpulver oder gemahlene Nüsse ersetzen. Das verleiht euerem Bananenbrot eine Extraportion Protein und macht es hochwertiger. Übrigens: Kennt ihr schon mein Apfel-Proteinbrot?!

Darf es mehr von mir sein?!

Vergesst nicht, euch durch meine kleine Blogwelt zu klicken. Hier findet ihr neben den unterschiedlichsten Rezepten auch Beiträge zu Reisen, Lifestyle und andere Geschichten des Lebens.

Mehr von mir gibt es auch auf Facebook, auf meinen Instagram Accounts @Pop.Up.Girl oder @Popupgirl_food und mittlerweile auch auf YouTube. Like it – Share it – Comment it

PS: Falls ihr Fragen habt oder einfach mal „Hallo“ sagen wollt, hinterlasst mir einen Kommentar oder schreibt mir per Mail

Übrigens: Wenn ihr eines meiner Rezepte ausprobiert habt, macht doch ein Foto und teilt es mit dem Hashtag #popupgirlandfood über eure Social Network Channels. Vergesst nicht mich zu taggen @pop.up.girl oder @popupgirl_food, damit ich euch auch finde ☺️

Cheers,

💕 Cat 💕

Bananenbrot-Muffins

Bananenbrot-Sundaes

Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Gericht Backen, Bananenbrot, Muffins
Portionen 12 Stück

Zutaten
  

  • 115 g Butter weich
  • 100 g brauner Zucker
  • 5 EL Ahornsirup
  • 2 Bio-Eier
  • 4 sehr reife Bananen zerdrückt
  • 1 reife Banane in Scheiben
  • 120 g Mehl universal oder Vollkornmehl
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Vanille
  • Vanilleeis, gehackte Walnüsse, Honig oder Ahornsirup als Garnitur optional

Anleitungen
 

  • Den Ofen auf 160° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  • Eier mit Zucker, Vanille und Ahornsirup mit einem Handmixer schaumig schlagen.
  • Dann abwechselnd die zerdrückten Bananen und die weiche Butter portionsweise zu der Ei-Zucker-Mischung hinzufügen. Solange mixen bis die Bananen und Butter gleichmäßig verteilt sind.
  • Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver und Salz löffelweise hinzufügen und mit dem Handmixer gut verrühren.
  • Muffinformen mit etwas Butter oder Öl ausfetten.
  • Den Teig in die Muffinformen füllen. Gebt nur soviel Teig in die Form, dass noch etwas Platz ist. Die Bananenbrot-Muffins gehen beim Backen auf.
  • Gebt je eine Bananenscheibe auf den Teig. Die Bananenbrot-Muffins für circa 15 bis 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis sie goldgelb sind. Tipp: Stäbchenprobe machen, um zu testen, ob die Muffins fertig gebacken sind.
  • Die übrig gebliebene Banane in 12 Scheiben schneiden.
  • Optional: Mit Vanilleeis, gehackten Walnüssen, Honig oder Ahornsirup garnieren.
Keyword Bananenbrot

You may also like

de_DEDeutsch
en_AUEnglish (Australia) de_DEDeutsch