Mode & Schönheit

Welcome to the Großstadtdschungel: Ein Arbeitsoutfit für alle Fälle

Veröffentlicht
Arbeitsoutfit

[Zusammenarbeit/ ad] Was zieh ich an? Was zieh ich an? Damit ich auch an allen Großstadtabenteuern teilnehmen kann?! Auch oder gerade weil sich mein Arbeitsalltag als so genannter digital nomad ein wenig von dem traditionellen 9-to-5 Bürojob unterscheidet, stellt sich auch mir oft die Frage nach einem geeigneten Arbeitsoutfit. Denn natürlich sitze ich nicht nur an meinem Home-Office-Schreibtisch oder stehe in der Küche, um neue Rezepte zu kreieren – und das meistens [das bleibt aber unter uns] in gemütlichen Schlabberhosen und irgendwelchen Shirts, dass die Fashion-Polizei sicher des öfteren Alarm schlagen würde 🙈😂 Nein – auch bei mir stehen regelmäßig Auswärtstermine an und da darf mein Outfit auch ruhig einmal etwas stylischer sein 😉 Aber natürlich ist das Aussehen nicht alles. Für mich persönlich sollte das Outfit auch bequem und praktisch sein. Schließlich kann schon hinter der nächsten Ecke ein neues Abenteuer warten ☺❤

Welcome to the Großstadtdschungel: Ein Arbeitsoutfit für alle Fälle

Ein Outfit, das seriös genug für’s Büro & Co ist, aber gleichzeitig leger und praktisch ist, dass es den Abenteuern des Großstadtdschungels standhält?! Zugegeben, das klingt nach einer enormen Herausforderung für nur ein Outfit, aber es ist gar nicht so schwer, wenn man nur ein paar Kleinigkeiten beachtet.

  1. Die Mischung macht’s: Ich persönlich liebe den Stilbruch und kombiniere gerne etwas Legeres mit etwas Elegantem, wie zum Beispiel mein Rockband T-Shirt mit dem chicen Ballonrock. Das sieht nicht nur stylisch aus, sondern ist auch Büro- und Abenteuertauglich 🙂
  2. Nicht zu kurz: Auch wenn Miniröcke, Croptops & Co dank des 90er-Revivals wieder total hip sind, diesen Trend solltet ihr euch eher für andere Gelegenheiten aufsparen. Denn zu viel Haut im Büro oder bei Geschäftsterminen kommt zu 99,9 % nicht so wahnsinnig seriös an. Außerdem ist es doch auch ziemlich nervig, wenn man sich nicht mal in die Wiese zum Picknick setzen oder durch die Stadt laufen kann ohne ständig an sich herumzuzupfen, weil der Rock verrutscht  😉
  3. Setz auf Flats: Egal ob Sneackers, Slipper oder Slider – Hauptsache flach. Denn auf flachen Schuhe tanzt es sich nicht nur leichter durchs Büro, sondern vor allem auch durch den Großstadtdschungel. PS: Platteau-Schuhe sind nicht nur trendy, sondern schummeln dich auch ein paar Zentimeter größer, ohne dass die lieben Füßlein schmerzen 🙂
  4. A wie Accessoires: Natürlich wird das Outfit erst durch die richtigen Accessoires komplettiert. In meinem Fall heißt das: Dezenter Schmuck, Sonnenbrille und eine mittelgroße Handtasche, die genug Platz für alle Arbeitsutensilien hat und über die Schulter geschwungen werden kann, damit man beide Hände frei hat, um den Spaß nach der Arbeit zu umarmen 😉

Wie schaut eigentlich euer Look für Arbeit & Co aus? Falls ihr noch mehr Inspirationen für Arbeitsoutfits braucht oder meinen Look nachshoppen möchtet, schaut doch einmal im Online-Shop von Peek & Cloppenburg vorbei.

 

Mehr von mir gibt es auch auf Facebook, Instagram und mittlerweile auch auf YouTube. Like it – Share it – Comment it 🙂

PS: Falls ihr Fragen habt oder einfach mal „Hallo“ sagen wollt, hinterlasst mir einen Kommentar oder schreibt mir per Mail 🙂

Cheers,

💕 Cat 💕

 


Disclaimer: Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Peek & Cloppenburg entstanden und enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Bei den Links handelt es sich nicht um Affiliate-Links und es entstehen dadurch keine Vorteile für mich.


© Photos by Paul Zillmann & Emmi Crisand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.