DIY

DIY Glücksbringer zu Silvester

DIY Glücksbringer

Happy New Year. Mit meinem selbst gemachten Glücksbringer, könnt ihr beruhigt und mit sauberen Händen ins neue Jahr starten 🙂 Ich liebe Traditionen und muss gestehen, dass ich auch ein klitzekleines bisschen abergläubisch bin. Daher werden bei mir auch keine Uhren verschenkt oder Schuhe auf den Tisch gestellt. Außerdem muss immer genügend Salz (um es über die Schulter zu werfen) im Haus sein und natürlich dürfen Glücksbringer auch nicht fehlen. Gut, vielleicht haben meine Freunde doch recht, dass ich ein wenig „zu“ abergläubisch bin. Denn beim Schreiben dieses Beitrags fällt mir gerade auf, dass meine Liste an Dos & Donts endlos ist – aber egal. Ich sage immer: So lange es hilft und niemandem weh tut 😉

 

DIY: Glücksbringer für Silvester

Aber zurück zum Thema – DIY Glücksbringer zu Silvester. Extra zu diesem Anlass habe ich mich in die Küche gestellt und einen kleinen Glücksbringer für meine Liebsten gebastelt: Kleine Seifenherzen mit einem Glückspfennig. Die Seifen kommen komplett ohne chemische Zusatzstoffe aus und sind dafür vollgepackt mit Liebe und Glück 🙂

Übrigens zählen Münzen nicht nur in meinem Kulturkreis zu den Glücksbringern. Auch zum persischen Neujahr gehören sie als Zeichen für Wohlstand zur Dekoration der Festtagstafel dazu!

Und so geht’s:

Zutaten (ergibt circa 9 kleine Herzen):

  • 1 Block Glycerin (erhältlich in der Apotheke oder Drogerie)
  • Ätherisches Öl, z.B. Rosenöl
  • Gereinigte Glückspfennige
  • Herzförmchen aus Silikon (z.B Cake-Pop-Backform)
  • Optional: Olivenöl
  1. Den Glycerin-Block in einem geeigneten Gefäß in der Mikrowelle bei maximal 600 Watt für circa 1 Minute schmelzen. Beobachtet den Schmelzvorgang auf jeden Fall, da das Glycerin ziemlich schnell schmilzt und gerne überkocht. Das ist wie beim Milchaufkochen – Ein Mal weggeschaut und schon ist die heiße Milch überall außer in der Tasse oder im Topf 😉
  2. Nach Belieben Rosenöl oder ein anderes ätherisches Öl hinzufügen und gut vermengen. Wer möchte kann auch ein paar Tropfen Olivenöl hinzugeben. Das pflegt bei jedem Händewaschen die Haut und trocknet die ohnehin schon wintergeplagten Hände nicht aus.
  3. Dann das flüssige, noch heiße Glycerin in die Silikonförmchen füllen und zuletzt erst die Pfennige in die flüssige Masse geben. So verhindert ihr hässliche Luftlöcher.
  4. Alles zum Auskühlen beiseite stellen. Nach etwa einer Stunde könnt ihr die fertigen Seifenherzen aus der Silikonform nehmen.

Tipp: Für ein schönes, ebenmäßiges Ergebnis solltet ihr sehr schnell arbeiten, da das Glycerin schnell erkaltet und fest wird.

Dann heißt es eigentlich nur noch Händewaschen, Händewaschen, Händewaschen. Und wenn dann der Glückspfennig frei gewaschen ist, dürft ihr euch auch endlich etwas wünschen. Und wer weiß, vielleicht geht euer Wunsch in Erfüllung! Aber psst… Niemandem euren Wunsch verraten!!


PS: Die Pfennige sind übrigens nicht irgend welche Pfennige. Ich habe sie aus meiner Brautschuh-Spardose abgezwackt. Liebe Mama, es tut mir leid, jetzt dauert es wohl noch etwas länger bis ich zum Traualtar schreiten werde. Aber was tut man nicht alles für das Glück der liebsten Freunde 😉


Frohes neues Jahr! Viel Spaß beim Nachmachen und ich drücke euch die Daumen, dass eure Wünsche in Erfüllung gehen 🙂

PS: Falls ihr Fragen habt oder einfach mal „Hallo“ sagen wollt, hinterlasst mir einen Kommentar oder schreibt mir per Mail 🙂

PPS: Pop Up Girl gibt’s auch auf Facebook und Instagram! Like it – Share it – Comment it 🙂

Cheers,

❤ Cat ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.