Anlass- & FeiertagskücheDessertsDesserts & SüßesEis & SorbetsVegetarische & Vegane KücheWeihnachten

Karottenparfait-Bonbon mit Aprikosenpüree

Festtagsdinner Karottenparfait
Springe zu Rezept

Karottenparfait?! Ihr habt richtig gelesen. Karotten schmecken nämlich nicht nur hervorragend als Suppe, Salat oder Püree. Durch ihre Süße, die sie beim Kochen entfalten, eignen sie sich auch hervorragend in Desserts.

Eisbonbon zum Dessert: Karottenparfait mit Aprikosenpüree

Ein gesundes Dessert für die Feiertage. Durch die eigene Süße der Karotte kann man fast ganz auf zusätzlichen Zucker verzichten. So erhält euer Feiertagsmenü einen krönenden und figurschonenden Abschluss. Und so geht’s:

Zutaten:

  • 150 g Karotten
  • 100 g Zucker
  • 400 g Sahne
  • 200 g blonde Schokolade
  • 1 Dose ungesüßte Aprikosen

Zubereitung:

  1. Die Karotten putzen und in einem Topf kochen oder im Dampfgarer garen bis sie weich sind.
  2. Die Karotten pürieren und mit der Sahne und dem Zucker vermengen.
  3. Dies Masse in eine flache Form füllen und gefrieren lassen.
  4. Die Parfaitmasse aus der Form nehmen und in einer Küchenmaschine mixen, bis die Masse eine schöne, cremige Konsistenz bekommt. So wird das Parfait besonders samtig.
  5. Dann die Masse in kleine Pralinenformen umfüllen und erneut für mindestens 4 Stunden gefrieren lassen.
  6. In einem Wasserbad die blonde Schokolade schmelzen. Mithilfe einer Gabel die Parfaitkugeln in die Schokolade tauchen, so dass sie komplett ummantelt sind.
  7. Die Parfaitkugeln auf ein Kuchengitter platzieren und wieder ins Gefrierfach geben.
  8. Die Aprikosen pürieren und nach Geschmack mit Zucker süßen.
  9. Servieren: Auf einem Teller das Aprikosenpüree anrichten und eine Kugel des Karottenparfaits darauf anrichten.

Darf es mehr von mir sein?!

Dann klickt euch doch einfach durch meine kleine Blogwelt. Hier findet ihr neben den unterschiedlichsten Rezepten auch Beiträge zu Reisen, Lifestyle und andere Geschichten des Lebens.

Außerdem: Mehr von mir gibt es auch auf Facebook, auf den Instagram Accounts @Pop.Up.Girl oder @Popupgirl_food und mittlerweile auch auf YouTube. Like it – Share it – Comment it.

PS: Falls ihr Fragen habt oder einfach mal „Hallo“ sagen wollt, hinterlasst mir einen Kommentar oder schreibt mir per Mail.

Übrigens: Wenn ihr eines meiner Rezepte ausprobiert habt, macht doch ein Foto und teilt es mit dem Hashtag #popupgirlandfood über eure Social Network Channels. Vergesst nicht mich zu taggen @pop.up.girl oder @popupgirl_food, damit ich euch auch finde ☺️

Cheers,
💕 Cat 💕


Festtagsdinner Karottenparfait

Karottenparfait in blonder Schokolade

Vorbereitungszeit 40 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gefrierzeit 8 Stdn.
Gericht Dessert, Eis, Parfait
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 150 g Karotten
  • 100 g Zucker
  • 400 g Sahne
  • 200 g blonde Schokolade
  • 1 Dose ungesüßte Aprikosen

Anleitungen
 

  • Die Karotten putzen und in einem Topf kochen oder im Dampfgarer garen bis sie weich sind.
  • Die Karotten pürieren und mit der Sahne und dem Zucker vermengen.
  • Dies Masse in eine flache Form füllen und gefrieren lassen.
  • Die Parfaitmasse aus der Form nehmen und in einer Küchenmaschine mixen, bis die Masse eine schöne, cremige Konsistenz bekommt. So wird das Parfait besonders samtig.
  • Dann die Masse in kleine Pralinenformen umfüllen und erneut für mindestens 4 Stunden gefrieren lassen.
  • In einem Wasserbad die blonde Schokolade schmelzen. Mithilfe einer Gabel die Parfaitkugeln in die Schokolade tauchen, so dass sie komplett ummantelt sind.
  • Die Parfaitkugeln auf ein Kuchengitter platzieren und wieder ins Gefrierfach geben.
  • Die Aprikosen pürieren und nach Geschmack mit Zucker süßen.
  • Servieren: Auf einem Teller das Aprikosenpüree anrichten und eine Kugel des Karottenparfaits darauf anrichten.
Keyword Karottenparfait, Parfait