DIY Silvesterdekoration Upcycling

Silvesterdekoration: DIY für den Tisch

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, DIY, Pop Up Girl is(s)t süß, Rezepte
Rezept drucken

[Advertorial] Das Jahr neigt sich erneut dem Ende zu und es ist wieder einmal an der Zeit all das Erlebte Revue passieren zu lassen: Es wurde gelacht und geweint. Erfolge wurden gefeiert und Niederlagen eingesteckt. Wir haben uns neuen Herausforderungen gestellt, sind neue – manchmal auch steinige Wege gegangen. Freundschaften wurden geschlossen, neues Leben begrüßt und geliebten Menschen Lebewohl gesagt. Wir sind hingefallen, haben unser Krönchen gerichtet und sind wieder aufgestanden. Kurzum: Wir haben das Abenteuer 2018 gemeistert und nun heißt es: Goodbye 2018 und HELLO 2019. Auch wenn es manchmal erschreckend ist, wie schnell 365 Tage vergehen, freue ich mich jedes Jahr auf all das Neue, das mich nach dem Schlag zu Mitternacht erwartet. Denn unser Traum endet glücklicherweise nicht zum zwölften Glockenschlag wie bei der armen Cinderella. Ganz im Gegenteil: Wir machen uns auf zu neuen Ufern und gehen mit vielen, guten Vorsätzen im Gepäck in eine neues, aufregendes Jahr. Wir hoffen auf neue Chancen, die Liebe, einen Job, Urlaub oder wollen einfach nur ein paar Pfündchen verlieren, aktiver sein und und und. Jeder hat wohl seine ganz persönliche Liste an Dingen, die im neuen Jahr anders (besser?) sein sollen. Und all dies hat mich auf eine Idee gebracht: Das Wirf-die-guten-Vorsätze-über-Bord-und-iss-lieber-eine-Praline-Glas. Hierbei handelt es sich um das Centerpiece meiner diesjährigen Silvesterdekoration. Mich hat nämlich seit Weihnachten das Bastelfieber gepackt. Und da ich noch ein paar Krengläser von meiner letzte DIY Aktion übrig hatte (freut euch schon mal auf all die leckeren Kren-Rezepte), wurden sie kurzerhand in ein Glitzergewand gepackt und finden sich dieses Jahr prominent platziert auf meiner Tafel wieder.

DIY Silvesterdekoration: Glitzer, Champagner & Schokolade

Eigentlich hatte ich einen Vorsatz zu Silvester: Jedes Jahr ein anderes Land oder eine andere Stadt zu New Year’s Eve. Aber manchmal kommt einfach das Leben dazwischen. Und sowieso und überhaupt sind all diese guten Vorsätze doch dazu da, um gebrochen zu werden?! Daher findet meine Silvesterparty dieses Jahr auch unter dem Motto „Wirf die guten Vorsätze über Bord und iss lieber eine Praline“ statt. Passend dazu präsentiert sich auch meine Silvesterdekoration. Und das Beste daran ist: Meine Tischdeko sieht nicht nur bezaubernd aus, sondern lässt das Jahr garantiert süß und mit einem Lächeln zu Ende gehen.

Das braucht ihr für die DIY Silvesterdekoration:

  • 1 Krenglas mit Deckel pro Person + 1 Krenglas mit Deckel für das Centerpiece (gewaschen)
  • Bastelkleber
  • Pinsel
  • Glitzer zum Streuen in Gold, Silber, Kupfer
  • Kleine Zettel

Und so wird die Silvesterdekoration gemacht:

  1. Die sauberen Krengläser nach Belieben mit Glitzer in Gold, Silber und Kupfer verzieren. Ich habe mich für drei verschiedene Muster entschieden.
  2. Silberne Tupfen: Mit dem Kleber kleine Punkte auf dem gesamten Glas verteilen und den Glitzer direkt darüber streuen. Trocknen lassen und mit einem sauberen Pinsel den Glitzer neben den Klebepunkten vorsichtig wegwischen.
  3. 2019 Schriftzug: Mit dem Bastelkleber den Schriftzug 2019 auf die flache Seite des Glases schreiben und den Glitzer großzügig darüber verteilen. Überschüssigen Glitzer mit einem trockenen Pinsel entfernen.
  4. Glitzerstreifen: Den Boden mit ausreichend Bastelkleber bedecken und den Glitzer aufbringen. Wer möchte kann auch noch weitere Streifen auf dem Glas anbringen. Für schöne gerade Linien kann man auch ein Klebeband zur Hilfe nehmen und den entsprechenden Bereich abkleben.
  5. Zuletzt die sauberen Deckel der Gläser mit Kleber einstreichen und mit ausreichend Glitzer verzieren. Ich habe den Glitzer mit der Verzierung farblich abgestimmt.

Zutaten für die Champagner Praline (ergibt circa 24 Stück):

  • 200 g weiße Schokolade
  • 75 ml Champagner (wahlweise Sekt oder Prosecco)
  • 75 g Puderzucker
  • 85 g Butter
  • 100 g Zartbitterkuvertüre wahlweise Pralinenhohlkörper
  • Wahlweise Fleur de Sel

Zubereitung:

  1. Die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen. Lasst die Schokolade nicht zu heiß werden, denn weiße Schokolade ist sehr empfindlich und mag keine zu hohen Temperaturen.
  2. Währenddessen die Butter mit dem Puderzucker schaumig aufschlagen und die leicht abgekühlte geschmolzene Schokolade sowie zum Schluss den Champagner hinzufügen. Wundert euch nicht, wenn die Butter-Schokolade-Mischung zu flüssig ist. Der Champagner verwandelt alles in eine sahnige Creme.
  3. Die Creme für die Füllung in einen Spritzbeutel füllen und kalt stellen.
  4. Ihr könnt die erkaltete Champagner-Schokolade-Masse nun entweder in fertige Pralinenhohlkörper füllen oder so wie sich die Pralinenformen selbst gießen.
  5. Ich habe mich für Pralinen am Stiel entschieden: Hierfür die Zartbitterkuvertüre im Wasserbad schmelzen und eine Silikonform mit der Schokolade ausgießen, so dass alle Seiten mit Schokolade bedeckt sind. Die Schokolade etwas antrocknen lassen. Falls die Schokoladenschicht zu dünn ist, den vorigen Schritt wiederholen. Dann die erkaltete Füllung einspritzen und mit Schokolade auffüllen, bis die Champagner-Füllung komplett von der Schokolade umschlossen ist.
  6. Mutige können die Praline noch mit etwas Fleur de Sel aufpeppen. Das Salz passt perfekt zur süß-herben Praline und außerdem bringt Salz Glück für’s neue Jahr.

Wenn alle Elemente für die Tischdekoration fertig sind, müsst ihr euch eigentlich nur noch entscheiden wie ihr eure DIY-Artpieces präsentieren möchtet. Ihr könnt so wie ich die Gläschen als Gastgeschenke verwenden oder sie mit dem Namen der Gäste versehen und sie als Platzkärtchen verwenden. Die Idee hinter dem Gastgeschenk ist, dass das Glas leer ist und jeder sein eigenes Gläschen über das neue Jahr hindurch mit schönen Erinnerungen befüllen kann. Quasi ein Tagebuch im Glas. Der zweite Teil meiner Silvesterdekoration ist das Centerpiece: Hierfür habe ich auf einer Servierplatte ein Gläschen platziert und mit den selbst gemachten Pralinen sowie Glückspfennigen und anderen Silvesterelementen dekoriert. Vor Mitternacht bekommt jeder Gast ein leeres Zettelchen, auf das er/ sie einen guten Vorsatz schreibt, der sowieso nicht eingehalten wird. Der gute Vorsatz wird eingerollt und in das Glas in der Tischmitte geworfen. Wenn alle Gäste fertig sind, wird das Glas reihum gegeben. Jeder zieht einen Zettel, liest ihn vor und es darf geraten werden, von wem der „bereits über Bord geworfene Vorsatz“ ist. Wer richtig liegt, bekommt zur Belohnung eine Praline. Ich persönlich finde, dass gute Vorsätze so endlich einen Sinn machen. Also lasst uns anstoßen auf Glitzer, Pralinen, ein süßes Ende und ein noch süßeren Anfang.

PS: Vergesst nicht zu Silvester etwas Rotes in eure Dekoration einzubinden. Das bringt nämlich Glück!

 

Ich wünsche euch einen tollen Start in ein aufregendes 2019. Wie verbringt ihr Silvester? Bastelt ihr eure Silvesterdekoration auch selbst?

 

Vergesst nicht, euch durch meine kleine Blogwelt zu klicken. Hier findet ihr neben den unterschiedlichsten Rezepten auch Beiträge zu Reisen, Lifestyle und andere Geschichten des Lebens.

Mehr von mir gibt es auch auf Facebook, Pop Up Girl und Pop Up Girl & Food und mittlerweile auch auf YouTube. Like it – Share it – Comment it

PS: Falls ihr Fragen habt oder einfach mal „Hallo“ sagen wollt, hinterlasst mir einen Kommentar oder schreibt mir per Mail

Übrigens: Wenn ihr eines meiner Rezepte ausprobiert habt, macht doch ein Foto und teilt es mit dem Hashtag #popupgirlandfood über eure Social Network Channels. Vergesst nicht mich zu taggen @pop.up.girl oder @popupgirl_food, damit ich euch auch finde ☺️

Alles Liebe,

💕 Cat 💕

 


Disclaimer: Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Mautner Markhof entstanden und enthält Werbung aufgrund Markennennung. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Bei den Verlinkungen im Beitrag handelt es sich nicht um Affiliate Links und mir entstehen dadurch keine Vorteile.

Champagner Pralinen mit Fleur de Sel

Portionen: 24 Pralinen

Zutaten

  • 200 g weiße Schokolade
  • 75 ml Champagner wahlweise Sekt oder Prosecco
  • 75 g Puderzucker
  • 85 g Butter
  • 100 g Zartbitterkuvertüre wahlweise Pralinenhohlkörper
  • Wahlweise Fleur de Sel

Anleitungen

  • Die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen. Lasst die Schokolade nicht zu heiß werden, denn weiße Schokolade ist sehr empfindlich und mag keine zu hohen Temperaturen.
  • Währenddessen die Butter mit dem Puderzucker schaumig aufschlagen und die leicht abgekühlte geschmolzene Schokolade sowie zum Schluss den Champagner hinzufügen. Wundert euch nicht, wenn die Butter-Schokolade-Mischung zu flüssig ist. Der Champagner verwandelt alles in eine sahnige Creme.
  • Die Creme für die Füllung in einen Spritzbeutel füllen und kalt stellen.
  • Ihr könnt die erkaltete Champagner-Schokolade-Masse nun entweder in fertige Pralinenhohlkörper füllen oder so wie sich die Pralinenformen selbst gießen.
  • Ich habe mich für Pralinen am Stiel entschieden: Hierfür die Zartbitterkuvertüre im Wasserbad schmelzen und eine Silikonform mit der Schokolade ausgießen, so dass alle Seiten mit Schokolade bedeckt sind. Die Schokolade etwas antrocknen lassen. Falls die Schokoladenschicht zu dünn ist, den vorigen Schritt wiederholen. Dann die erkaltete Füllung einspritzen und mit Schokolade auffüllen, bis die Champagner-Füllung komplett von der Schokolade umschlossen ist.
  • Mutige können die Praline noch mit etwas Fleur de Sel aufpeppen. Das Salz passt perfekt zur süß-herben Praline und außerdem bringt Salz Glück für’s neue Jahr.

Tischdekoration zu Silvester

Vorbereitungszeit20 Min.
Active Time1 Std.
Trockenzeit4 Stdn.
Yield: 4 Gläser

Materials

  • 1 Krenglas mit Deckel pro Person + 1 Krenglas mit Deckel für das Centerpiece gewaschen
  • Bastelkleber
  • Pinsel
  • Glitzer zum Streuen in Gold Silber, Kupfer
  • Kleine Zettel

Anleitungen

  • Die sauberen Krengläser nach Belieben mit Glitzer in Gold, Silber und Kupfer verzieren. Ich habe mich für drei verschiedene Muster entschieden.
  • Silberne Tupfen: Mit dem Kleber kleine Punkte auf dem gesamten Glas verteilen und den Glitzer direkt darüber streuen. Trocknen lassen und mit einem sauberen Pinsel den Glitzer neben den Klebepunkten vorsichtig wegwischen.
  • 2019 Schriftzug: Mit dem Bastelkleber den Schriftzug 2019 auf die flache Seite des Glases schreiben und den Glitzer großzügig darüber verteilen. Überschüssigen Glitzer mit einem trockenen Pinsel entfernen.
  • Glitzerstreifen: Den Boden mit ausreichend Bastelkleber bedecken und den Glitzer aufbringen. Wer möchte kann auch noch weitere Streifen auf dem Glas anbringen. Für schöne gerade Linien kann man auch ein Klebeband zur Hilfe nehmen und den entsprechenden Bereich abkleben.
  • Zuletzt die sauberen Deckel der Gläser mit Kleber einstreichen und mit ausreichend Glitzer verzieren. Ich habe den Glitzer mit der Verzierung farblich abgestimmt.