Erdbeertiramisu

Strawberry Tiramisu in a Jar

Posted on Posted in Uncategorized

Bonbon-Party: After Dinner Mints waren gestern – heute gibts Kiss-Me-Mints

“I believe in pink. I believe that laughing is the best calorie burner. I believe in kissing, kissing a lot. I believe in being strong when everything seems to be going wrong. I believe that happy girls are the prettiest girls. I believe that tomorrow is another day and I believe in miracles” (Audrey Hepburn)

Heute bediene ich mich ausnahmsweise einmal fremder Worte, um meinen Blogbeitrag zu beginnen. Nicht nur dass dieses Zitat von Audrey Hepburn mein absolutes Lieblingszitat ist, es passt vor allem perfekt zum Thema meines heutigen Beitrags. Denn heute ist internationaler Kusstag – Also genau der richtige Tag, um einmal ganz laut herauszuposaunen “I believe in kissing!” Und mal ganz ehrlich, es könnte Schlimmeres gefeiert werden 😉

Aber da ich euch nicht mit dem tausendsten Post über den tollsten Lipgloss, Lippenstift und Co, der euch für diesen ganz besonderen Tag die schönsten Lippen zaubert, nerven mag, habe ich mir überlegt, was sonst noch so für diesen Kusstag praktikabel wäre und Küssen schöner machen könnte 🙂

PS: Einen Beitrag zum Thema “Lipbalm” gibt es übrigens von mir und meiner lieben Freundin Flo von “Avocado Banane” auf dem NOAN Olivenöl Blog!

Aber wieder zurück zu “Was küssen schöner machen kann”… Weiche Lippen sind da sicher unter den Top 10, aber schmecken sollte das Gegenüber doch auch?!  Und da kommen meine Kiss-Me-Mints (aka. old-fashioned After Dinner Mints) ins Spiel! Mit diesem minzig, zart schmelzenden Klassiker verwehrt euch sicher niemand mehr den nächsten Kuss.

Und so bereitet ihr die Kiss-Me-Mints zu:  Die Low Carb Variante schreibe ich euch in Klammern dazu, denn die Zubereitung bleibt gleich 😉

Zutaten:

60 g weiche Butter (ersatzweise Kokosfett)

1 Prise Salz

150 g Puderzucker (ersatzweise Birkenstaubzucker)

25 g gesüßte Kondensmilch

1/2 TL Pfefferminzextrakt (z.B. aus der Apotheke)

Lebensmittelfarbe, optional

Zubereitung:

Die weiche Butter in einer Küchenmaschine cremig aufschlagen und nach und nach den Zucker (Birkenzucker), Salz, die Kondensmilch sowie den Pfefferminzextrakt hinzugegeben und gut miteinander vermengen.

Tipp: Beginnt lieber mit ein paar Tropfen des Pfefferminzextrakts. Und probiert die Masse, ob sie eurem Geschmack entspricht. Die Kiss-Me-Mints Masse zu entminen ist nämlich so gut wie unmöglich 😉

Nehmt die Bonbonmasse aus der Küchenmaschine. Diese sollte eine eher krümelig-trockene, aber dennoch leicht formbare Konsistent haben. Falls sie noch sehr feucht erscheint (das kann zum Beispiel nach Zugabe der Lebensmittelfarbe sein, daher empfehle ich hier auch Farbe in Pulverform), gebt einfach etwas mehr Puderzucker hinzu.

Nun formt ihr circa fingerdicke Würstchen aus der Masse und schneidet 1 cm lange stücke ab. Legt die kleinen Kiss-Me-Mints auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und lasst sie über Nacht bei Raumtemperatur trocknen.

Am nächsten Tag könnt ihr die Bonbons in gut verschließbare Gläser umfüllen und im Kühlschrank aufbewahren. So halten sie mindestens 2 bis 3 Wochen!

PS: Falls ihr Fragen habt oder einfach mal “Hallo” sagen wollt, hinterlasst mir einen Kommentar oder schreibt mir per Mail 🙂

PPS: Pop Up Girl gibt’s auch auf Facebook und Instagram! Like it – Share it – Comment it 🙂

Cheers und das Küssen nicht vergessen,

❤ Cat ❤

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *