Smoothies

Grün, Gelb oder Rot – Smoothies gehen immer

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Essen & Trinken, Pop Up Girl is(s)t deftig, Pop Up Girl is(s)t süß

[Sponsored Post] Gesunde Ernährung geht im Alltag oft einmal unter – zumindest bei mir. Denn auch wenn ich versuche, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten, muss ich gestehen, dass ich es nicht immer schaffe, mir morgens ein ordentliches Frühstück zu machen, Mittags regelmäßig zu essen oder mir ein leichtes Abendessen zuzubereiten. Und das spiegelt sich natürlich auch im allgemeinen Wohlbefinden wieder – mal ist man müde, mal etwas launisch, aber auch kleine Pickelchen oder ein fader Teint weisen auf eine unausgewogene Ernährung dank eines stressigen Alltags hin. Also habe ich mir gedacht, es muss sich etwas ändern. Aber einfach so ins Blaue hinein raten, was dem Körper fehlen könnte und auf Glück irgendwelche Pillen und Pülverchen zu mir zu nehmen, wollte ich auch nicht. Bringt in den meisten Fällen auch herzlich wenig. Und da kam mir das Angebot von Pure Encapsulations, eine Mikronährstoffanalyse durchzuführen gerade recht. Auch wenn ich nicht unbedingt „Juhu“ geschrien habe, dass mir jemand Blut abzapfen will. Ich habe nämlich eine echte Nadelphobie – ich kann nicht mal im TV zusehen, wenn Nadeln gesetzt werden 🙈 Aber dennoch – es war nötig und so bin ich tapfer zum Arzt meines Vertrauens marschiert und habe mich anzapfen lassen.


Das Unternehmen Pure Encapsulations kenne ich übrigens schon sehr lange – durch die Apotheke meiner Eltern und lange bevor ich überhaupt mit dem Bloggen begonnen habe oder die erste Kooperationsanfrage kam. Insbesondere bekomme ich seit Jahren sämtliche Produkte von Pure durch meine Mutter zugeschickt und konnte schon einiges ausprobieren und mich von der Qualität der verschiedenen Nahrungsergänzungsmittel überzeugen. Aber (Mama, bitte einmal kurz weglesen) es ist ja so, dass die besten Produkte keine Fernwirkung haben und ich nicht immer sooooooo besonders regelmäßig daran denke, die verschiedenen Mikronährstoffe zu mir zu nehmen. Was natürlich auch die nicht ganz optimale Versorgung mit Mikronährstoffen wie zum Beispiel Vitamin D  erklärt.


Nun gut. Das Ergebnis meiner Blutuntersuchung – suboptimale Vitamin-D-Versorgung, ein paar Parameter waren etwas aus dem Gleichgewicht, etc. – fiel nicht katastrophal aus, aber besser gehts auch. Und wenn man das einmal weiß, kann man auch richtig handeln – und zwar mit der richtigen Ernährung und dem Zusatz von Mikronährstoffen, um Versorgungsengpässen entgegenzuwirken.

Für mich sind in Hinblick auf eine wertvolle Nährstoffzufuhr Smoothies wahre Helden. Denn sie sind schnell zubereitet, können vorbereitet werden und lassen sich auch super auf dem Weg zum Termin genießen. Insbesondere für die heiße Jahreszeit sind sie für mich persönlich eine super Alternative für den Hunger zwischendurch. Mir schlägt nämlich die Hitze ziemlich auf den Appetit. Außerdem führt ihr eurem Körper mit einem Smoothie auch gleich etwas Flüssigkeit zu. Und keine Sorge, ich werde euch jetzt nicht damit quälen, dass ich euch ewig davon vorschwärme, wie gesund so ein Smoothie ist. Ich möchte euch einfach nur mit ein paar bunten, leckeren Rezeptideen beglücken 😉

Mit Smoothies könnt ihr jedenfalls super herumexperimentieren und Gemüse sowie Obstsorten verwenden, die eurem Körper gut tun. Achtet aber darauf, dass ihr nicht zu viel Obst in den Smoothie gebt, da ihr sonst sehr viel Fruchtzucker aufnehmt. Ich habe für euch drei verschiedenen Rezepte kreiert, die nicht nur schmecken, sondern euren Körper mitunter mit Eisen, Vitamin C, B-Vitaminen, Magnesium und vielen anderen wichtigen Nährstoffkomplexen versorgt. Wem das aber noch nicht genug ist, kann so wie ich, seine tägliche Ernährung mit Nahrungsergänzungsmittel wie dem „All-In-One“ von Pure ergänzen. Da ist vieles drin, was der Köper benötigt und auch für kleine vergessliche „Morgenmuffel-Kätzchen“ praktikabel 😉

 

 

Beets ’n‘ Berries (ergibt 4 Portionen)

Zutaten:

  • 250 ml Rote Beete Saft
  • 150 g Himbeeren (frisch oder TK)
  • 100 ml Wasser
  • 1/2 Bund rotes Basilikum
  • 2 Tl Basilikumsamen
  • 1 Orange
  • 1 Stück Ingwer (ca. 2 cm groß)

Zubereitung:

Orange und Ingwer schälen und gemeinsam mit den restlichen Zutaten (ausgenommen die Basilikumsamen) in einem leistungsstarken Mixer pürieren. Gegebenenfalls noch etwas Wasser hinzufügen, bis euch die Konsistenz gefällt. Gebt zuletzt die Basilikumsamen hinzu und lasst sie noch ein paar Minuten quellen.

 

Oh Camomile! (ergibt 4 Portionen)

Zutaten:

  • 1/2 Ananas
  • 1/2 Gurke
  • 1 Stück Ingwer (ca. 2 cm groß)
  • 1 Zitrone, Abrieb und Saft
  • 250 ml Kamillentee, frisch aufgebrüht

Zubereitung:

Wasser zum Kochen bringen und die Kamillenblüten mit dem heißen Wasser übergießen. Ein paar Minuten ziehen lassen, abseihen und abkühlen lassen. Die Gurke und den Ingwer schälen sowie die Zitrone entsaften und mit einer feinen Reibe Zesten der Zitrone abreiben. Alles in einem Mixer fein pürieren. Gegebenenfalls noch etwas Wasser oder Kamillentee hinzufügen, bis euch die Konsistenz gefällt.

 

Greenish Village (ergibt 4 Portionen)

Zutaten:

  • 3 Birnen
  • 2 Fenchelknollen
  • 1/2 Bund Zitronenmelisse
  • 100 g Blattspinat
  • Saft von 2 Limetten
  • 300 ml Wasser

Zubereitung:

Alle Zutaten in einem Mixer pürieren und gegebenenfalls noch etwas Flüssigkeit hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

 

 

Cheers,

❤ Cat ❤

PS: Falls ihr Fragen habt oder einfach mal „Hallo“ sagen wollt, hinterlasst mir einen Kommentar oder schreibt mir per Mail 🙂

PPS: Pop Up Girl gibt’s auch auf Facebook und Instagram! Like it – Share it – Comment it 🙂

 

*Dieser Beitrag ist entstanden mit freundlicher Unterstützung von Pure Encapsulations.*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.