Festtagsdinner

Festtagssdinner mit Weinbegleitung

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Essen & Trinken, Pop Up Girl is(s)t deftig

Mein Motto: Ein Festtagsdinner geht immer – Auch wenn wir von den vergangenen Weihnachtsfeiertagen sicher noch pappsatt sind, halte ich es gerne wie die Raupe Nimmersatt (eine Heldin meiner Kindheit): Denn mehr ist immer besser (meistens jedenfalls)! Und so kröne ich gerne das offizielle Ende der weihnachtlichen Schlemmerzeit mit einem köstlichen 3-Gängemenü inklusive Weinbegleitung.

Also genießt noch einmal die sprichwörtliche Henkersmahlzeit bevor wir nur mehr an Selleriestangen knabbern werden, um uns auf den bevorstehenden Sommer vorzubereiten 😉

Festtagsdinner – Dreimal Yummy und noch viel mehr

Dieses Jahr habe ich meine Mama einmal aus ihrer (neuen!) Küche verbannt und ein leckeres 3-Gänge Festtagsdinner gekocht. Ich muss gestehen, dass meine Liebsten dieses Jahr etwas unter meiner Experimentierfreude „leiden“ mussten, aber das Ergebnis kann und konnte sich wirklich sehen lassen und dank der fantastischen Weinbegleitung, die mir von Ruyter & Ast zur Verfügung gestellt wurde, musste niemand hungrig oder durstig den Tisch verlassen 😉

 

PS: Die Rezepte meines Festtagsdinner wirken vielleicht auf den ersten Blick sehr aufwändig, aber vieles kann man wunderbar vorbereiten und so ging alles sehr schnell und einfach von der Hand 🙂

 

Aperitif: Blini mit Kaviar (4 Personen)

Festtagsdinner

Für den Teig:

1 Ei

150 ml Buttermilch

100 g Weizenmehl

1/2 Tl Backpulver

1/2 Tl Natron

1 Prise Salz

Für das Topping:

50 g Schmand

Kaviar

Zubereitung:

In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Natron und Salz vermengen. Das Ei gemeinsam mit der Buttermilch schaumig schlagen und nach und nach das Mehl hinzufügen. Den Teig 20 Minuten ruhen lassen. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und kleine Pfannkuchen ausbacken.

Die abgekühlten Blinis auf einen Servierlöffel platzieren. Mit einem kleinen Löffel jeweils etwas Schmand und Kaviar auf die Blinis geben.

Weinempfehlung: Diehl Pinot Sekt

 

Vorspeise: Dreierlei von der Pastinake an Jakobsmuschel (4 Personen)

 

Festtagsdinner

Zutaten:

250 g Pastinake

3 mehlig-kochende Kartoffeln

1 Zwiebel

1 säuerlicher Apfel

Frische Thymianzweige

25 g Butter

25 g Sahne

8 Jakobsmuscheln

Salz

Pfeffer

Zubereitung:

Für das Pastinakenpüree die Hälfte der Pastinaken sowie die Kartoffeln schälen. Die Pastinaken gemeinsam mit den Kartoffeln kochen oder im Dampfgarer garen bis sie weich sind. Anschließend alles pürieren und mit Butter, Sahne, Salz und Pfeffer verfeinern.

Den Rest der Pastinaken, den Apfel und die Zwiebel schälen und fein würfeln. Mit Salz, Pfeffer und ein paar frischen Thymianzweigen vakuumieren und im Dampfgarer bei 120°C für 30 Minuten garen. Wahlweise alles in einer Pfanne dünsten bis das Gemüse gar und bissfest ist.

Für die Pastinakenchips die Pastinake schälen und auf der Brotschneidemaschine längs dünne Scheiben abschneiden und für 40 Minuten bei 100° C trocknen.

Die Jakobsmuscheln auf einer Seite rautenförmig anschneiden und beidseitig braten, so dass die Muscheln noch glasig sind.

Mit einem Servierring anrichten. Zuerst eine Schicht Pastinakenpüree dann das gewürfelte Pastinakengemüse darüber schichten. Die angebratenen Jakobsmuscheln dazugeben und zuletzt einen Pastinakenchip dazulegen.

Weinempfehlung: Bon Vallon Chardonnay von Daniel de Wetshof

 

Hauptspeise: Dreierlei Püree vom Wurzelgemüse und Rehfilet an Schokolade-Rotwein-Sauce (4 Personen)

Festtagsdinner

Zutaten:

2 Rehfilets

20 g Zartbitterschokolade (mind. 70 % Kakaoanteil)

100 g Pastinake

100 g Rote Beete

100 g Möhren

6 Kartoffeln

Rotwein

Salz

Pfeffer

 

Zubereitung:

Das Gemüse putzen und in einem Topf oder Dampfgarer garen bis es weich ist. Jeweils die rote Bete, die Pastinaken und die Möhren mit je zwei Kartoffeln zu einem sämigen Püree mixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Rehfilets in einer heißen Pfanne mit etwas Öl von allen Seiten anbraten. Die Rehfilets aus der Pfanne nehmen und bei 50° C für 20 Minuten im Ofen ruhen lassen.

In der gleichen Pfanne, in der die Rehfilets gebraten wurden Rotwein mit der Schokolade erhitzen und so lange köcheln lassen bis der Alkohol verdampft ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und durch ein feines Sieb passieren.

Von jedem Püree ein paar Tupfen mittels eines Spritzbeutels auf einem Teller anrichten. Die Rehfilets in dreifingerbreite Stücke schneiden und ebenfalls auf dem Teller anrichten. Mit etwas Rotwein-Schokolade-Sauce garnieren.

Weinempfehlung: Doppio Passo Riserva aus Süditalien

 

Dessert: Karottenparfait in blonder Schokolade an Aprikosenpüree (4 Personen)

Festtagsdinner

Zutaten:

150 g Karotten

100 g Zucker

400 g Sahne

200 g blonde Schokolade

1 Dose ungesüßte Aprikosen

Zubereitung:

Die Karotten putzen und in einem Topf kochen oder im Dampfgarer garen bis sie weich sind. Die Karotten pürieren und mit der Sahne und dem Zucker vermengen. In kleine Pralinenformen umfüllen und für mindestens 4 Stunden gefrieren lassen.

Dann ein einem Wasserbad die blonde Schokolade schmelzen. Mithilfe einer Gabel die Parfaitkugeln in die Schokolade tauchen, so dass sie komplett ummantelt sind.

Die Aprikosen pürieren und nach Geschmack mit Zucker süßen.

Auf einem Teller das Aprikosenpüree anrichten und eine Kugel des Karottenparfaits darauf anrichten.

Weinempfehlung: Reserve Mouton Cadet Sauternes

 

 

Ich wünsche euch viel Spaß mit meinem Festtagsdinner und wünsche allen, die heute Weihnachten feiern, ein frohes Fest!

 

Alles Liebe,

<3 Cat <3

2 Gedanken zu „Festtagssdinner mit Weinbegleitung

  1. Hallo Catharina !!! Glückwunsch zu diesem grandiosen Festtagsmenue !!!!Tolle Gerichte herrlich zubereitet und angerichtet !!!Purer Augen und Gaumenschmaus !!!I Ich danke dir auch für die tollen Wein und Sektempfehlungen dazu ! Denn oft steht man ratlos vor dem Weinregal !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.