Almwellness Hotel Pierer

Almwellness Hotel Pierer: Mein Express Wellness-Guide

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Reiselust

[Advertorial*]

Mit Käse fängt man Mäuse. Und mich? Mich fängt man mit Urlaub und Entspannung. Daher musste ich auch nicht lange überlegen, als die Einladung für eine Nacht im Almwellness Hotel Pierer in meinem Postfach landete.

Nur eine Nacht im Wellness-Hotel? Das lohnt sich doch gar nicht. Wie soll man sich denn da entspannen? Sicher stellt ihr euch gerade diese oder ähnliche Fragen beim Lesen der ersten Zeilen? Aber ich kann euch beruhigen: Eine einzige Übernachtung (das sind 2 Tage) ist absolut ausreichend, um Körper und Geist eine kleine Auszeit vom stressigen Alltag zu gönnen. Und wie ihr am meisten aus eurem Kurztrip herausholen könnt, zeige ich euch mit meinem Express-Wellness-Guide:

Meine persönlichen Almwellness Must-Dos aka. mein Express-Wellness-Guide

In der heutigen Zeit muss alles schnell gehen. Und oft kommt die Entspannung viel zu kurz. Wer also nicht viel Zeit zum Wellnessen hat, sollte diese zumindest so effizient wie möglich nutzen. Mit ein wenig Planung im Vorhinein und meinem ultimativen Express-Wellness-Guide, findet garantiert jeder die nötige Entspannung, um im Alltag wieder Vollgas zu geben. Mein Tipp für alle Express-Wellnesser: Überlegt euch bereits vor der Anreise, welche Programmpunkte euch wichtig sind. So könnt ihr eure Zeit am besten nutzen.

Wie ich meine Entspannungszeit genutzt habe und was meine Almwellness-Favoriten sind, erzähle ich euch jetzt:

Tag #1: Anreise und Almwellness Must-Dos „Take-One“

Ich empfehle euch zum frühestmöglichen Zeitpunkt einzuchecken, damit ihr so viel wie möglich von Tag #1 erleben könnt. Am besten plant ihr also auch eure Anreise danach. Schlafen könnt ihr ja dann im Wellnessbereich 😉

13 Uhr: Ankunft, Check-In und Mittagessen

Wir sind gegen 13 Uhr angekommen. Nach dem Check-In, einem Begrüßungsdrink und einem Hotel-Rundgang (hier gut aufpassen, wir haben uns nämlich immer verlaufen 🙈😂), haben wir uns zum Mittagessen eingefunden. PS: Die Küche des Almwellness Hotel Pierer ist absolut hervorragend und die eine oder andere regionale Sünde wert.

Ab 15 Uhr: Entspannung im Wellnessbereich

Raus aus den Klamotten und rein in den Saunabereich: Jetzt wird so richtig schön entspannt. Ich bin immer noch hin und weg von dem riesigen Saunabereich und den vielen unterschiedlichen Entspannungsmöglichkeiten.

Insbesondere die Panorama-Sauna hat es mir angetan. Also wer sich nicht vor dem kleiderlosen Bereich scheut und Aufgüsse liebt, sollte die Panorama-Sauna auf jeden Fall in das Programm für TAG 1 aufnehmen.

Ad. Panorama-Sauna: Sie wird erst ab circa 16 Uhr in Betrieb genommen und um 17.30 werden die berühmten Aufgüsse des wohl coolsten Saunameisters zelebriert. Ausgecheckte Gäste können den Saunabereich allerdings nur bis 15 Uhr ohne Zusatzkosten nutzen. Daher rate ich euch die Panorama-Sauna und den Aufguss für Tag 1 einzuplanen.

Ab 18.30 Uhr: Weinverkostung und Dinner

Wusstet ihr, dass Familie Pierer eigene (hervorragende) Weine sowie Gin und andere Spirituosen herstellt?! Wir sind in den Genuss einer Weinverkostung mit Franz Pierer gekommen – sehr lohnenswert. Und den kleinen Schwips kann man zur Not auch am nächsten Tag in der Sauna wieder ausschwitzen.

Im Anschluss an die Weinverkostung ging es dann zum Abendessen. Allerdings erwartet einen nicht einfach nur ein Abendessen. Vielmehr wird man von einem super leckeren 6-Gang Gourmetmenü mit Zutaten aus der Region verwöhnt.

Ab 23 Uhr: Das Bett der neuen Gartensuite hat gerufen

Zu einem Wellness-Kurztrip gehört selbstverständlich auch guter Schlaf. Nichts leichter als das: Denn wir durften in einer der nigelnagelneuen Gartensuiten des Almwellness Hotel Pieres nächtigen. Die Zimmer sind einfach so unglaublich schön und zudem aus regionalen Materialien gefertigt. Ich muss ja gestehen, dass ich am liebsten das Badezimmer eingepackt hätte 😍🛁

Tag #2: Abreise und Almwellness Must-Dos „Take Two“

7.30 Uhr: Alm-Yoga mit Ausblick & Frühstück

Der frühe Vogel wacht von Kuhglocken und dem aromatischen Duft von Kaffee auf, bevor er Yoga macht. Für mich war es absolut surreal von dem leisen Muhen der Kühe aufzuwachen – Stadtkind eben 🙈 Und wenn man dann noch eine Tasse Kaffee aus der „Minibar“ ans Bett gebracht bekommt, steht man doch auch gerne für eine kleine Runde Guten-Morgen-Yoga mit Panoramablick auf, nicht wahr?

Und dann gab es das Frühstück: Wer jetzt an ein Standard-Frühstücksbuffet denkt, der irrt gewaltig. Regionale Schmankerl, hausgemachtes Gebäck und Brot, selbstgemachte Marmeladen und Aufstriche, eine Saftstation zum Selberpressen, und und und. Kurz gesagt: Köstlichkeiten soweit das Auge reicht und ein Paradis für Frühstücksliebhaber.

9.30 Uhr: Alm-Wandern & die LAHÜ

Wer so wie ich ein paar der Frühstücks-Kalorien wieder loswerden möchte, ist goldrichtig beim Wandern mit Alfred Pierer. Wortwörtlich über Stock und Stein und mitten durch die verdutzten Kuhherden, durften wir die Landschaft rund um das Almwellness Hotel Pierer entdecken.

PS: Ihr solltet euren Blick ab und zu auf den Boden richten. Nicht nur die Kühe haben auf den Wegen ein paar Fallen hinterlegt. Auch die eine oder andere Schnecke bahnt sich ihre Wege!

Meine Wander-Devise lautet: Wer wandert kann auch einen kleinen Schnaps trinken! Vor allem dann, wenn es sich um den herrlich sanften Zirben-Schnaps in der bekannten LAHÜ (Latschenhütte) handelt 😉

Ab 11 Uhr: Check-Out & Wellness Teil II

Nach unserem Spaziergang mussten wir uns zwar schon für den Check-Out bereit machen. Aber das heißt nicht, dass man auch gleich aus dem Hotel hinausgekehrt wird. Ganz im Gegenteil: Bis circa 15 Uhr kann man auch als ausgecheckter Hotelgast den Sauna- und Wellnessbereich ohne Zusatzkosten nutzen.

Wir haben also unsere Sachen zusammengepackt, sind in die Bademäntel gehüpft und haben uns von unserer schönen Gartensuite verabschiedet.

Übrigens könnt ihr euer Gepäck nach dem Check-Out im Hotel abgeben, solange ihr noch den Wellnessbereich nutzt.

Zurück im Saunabereich haben wir dieses Mal die Saunen im Außenbereich ausprobiert. Glücklicherweise sind wir auch wieder dem Saunameister begegnet und er hat uns den Saunagang mit einem Menthol-Kristall aufgepimpt!

Mein Tipp: Scheut euch nicht den Saunameister zu fragen. Er ist absolut in seinem Element, kennt sich super aus und hilft euch gerne weiter.

PS: Vergesst auf gar keinen Fall ein paar Runden im beheizten Natur-Pool zu schwimmen! Es ist einfach ein Traum. Für mich eines der absoluten Almwellness-Highlights!!!

PPS: Augen auf! Denn im Außenbereich verstecken sich Baum-Duschen. Super cool – im wahrsten Sinne des Wortes, aber genau das Richtige nach einem Saunagang 🚿

Ab 15 Uhr: Massage

Was wäre ein Wellness-Urlaub ohne Massage?! Ihr solltet euch allerdings rechtzeitig für eine Massage entscheiden, da die Termine begrenzt und äußerst beliebt sind. Wir haben zum Glück noch einen Massagetermin um 15 Uhr bekommen. Der perfekte Abschluss eines Wellness-Kurztrips vor der Abreise!

Ab 16 Uhr: Abreise und ein letztes Schmankerl in der LAHÜ

Nach der Massage hieß es dann aber wirklich Abschied nehmen vom Hotel und dem Wellnessbereich. Und weil man nicht hungrig auf Reisen gehen soll (das behaupte ich jetzt einfach mal so), haben wir zum krönenden kulinarischen Abschluss einen „kleinen“ Snack in der LAHÜ zu uns genommen 🙂

Meine Must-Dos im Almwellness Hotel Pierer auf einen Blick:

Und für alle, die nicht soooooo viel lesen möchten, gibt es hier noch einmal meine Highlights & Must-Dos auf einen Blick:

  • Die Panorama-Sauna genießen;
  • Den Saunameister & seine Aufgüsse erleben;
  • Sich ein Schläfchen im Outdoor-Bereich gönnen;
  • Die eiskalten Baum-Duschen finden und benutzen;
  • Eine Massage buchen;
  • Die regionalen Köstlichkeiten (vor allem das Frühstück) der Küche auskosten;
  • Almwandern und einen Zirbenschnaps in der LAHÜ trinken;
  • Und zu guter Letzt mit Fröschlein und Molchen im Naturteich schwimmen.

Ich wünsche euch gutes Entspannen! Und verratet mir doch in den Kommentaren, ob ihr auch Sauna-Fans seid? Oder ob ihr sogar auch schon einmal im Almwellness Hotel Pierer wart?!

Alles Liebe,

💕 Cat 💕

Mehr von mir gibt es auch auf Facebook, Instagram und mittlerweile auch auf YouTube. Like it – Share it – Comment it 🙂

PS: Falls ihr Fragen habt oder einfach mal „Hallo“ sagen wollt, hinterlasst mir einen Kommentar oder schreibt mir per Mail 🙂


*Disclaimer: Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit Almwellness Hotel Pierer entstanden. Der Beitrag enthält Werbung/ Produktplatzierung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Bei den Links handelt es sich nicht um Affiliate-Links und es entstehen dadurch keine Vorteile für mich.

Ein großes Dankeschön an das gesamte Team des Almwellness Hotel Pierer. Es war ein wunderbarer Aufenthalt und ich beziehungsweise wir kommen ganz sicher wieder.

2 Gedanken zu „Almwellness Hotel Pierer: Mein Express Wellness-Guide

  1. Sind der selben Meinung, einfach nur spitze, schade daß es für uns so weit weg ist, sonst wären wir viel öfter da! Die Familie PIERER und das ganze Hotel, sind immer eine Reise wert, wir freuen uns auf jeden Fall aufs nächste Mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.